Fallschirmspringen lernen

AFF – Fallschirmsprung Ausbildung in Bayern, Allgäu und am Bodensee.

Auf dieser Seite stellen wir euch kurz die Inhalte und den Ablauf der beschleunigten Freifall-Ausbildung, kurz AFF (Accelerated FreeFall), vor.

Flying Bones AFF
Flying Bones AFF

AFF-Ausbildungtermine

  • Ab zwei Personen indivduelle Termine jederzeit möglich

Termine bei Anmeldung ab 2 Personen, o.a. Termine beziehen sich auf die Bodenausbildung in Theorie und Praxis. Sprünge finden jeweils an den Folgetagen bzw. Sprungtagen gem. Sprungkalender Flyingbones Skydiving e.V. statt. Die Ausbildung findet am Sprungplatz in Tannheim bei Memmingen in Bayern statt.

Wie läuft eine AFF-Ausbildung ab?

Die AFF-Ausbildung wurde in den USA entwickelt und ist die modernste und schnellste Methode um das Fallschirmspringen zu erlernen. Sie ist in sieben Levels gegliedert. In diesen Levels gibt es bestimmte Lernziele. Pro Level ist ein Sprung geplant; erreicht der Schüler die Lernziele nicht, muss der Sprung wiederholt werden.

Nach der Theorieausbildung mit praktischen Übungen (Dauer ca. 1,5 Tage) springt der Schüler mit zwei speziell ausgebildeten, sehr erfahrenen Sprunglehrern (AFF-Lehrern) bereits bei seinem ersten Sprung aus rund 4.000m Höhe. Die beiden Lehrer halten den Schüler im Flugzeug an Armen und Oberschenkeln und springen zu dritt gemeinsam ab.

Im Freifall führt der Schüler diverse Aufgaben durch, die vorab am Boden geübt wurden. Von den Lehrern bekommt der Schüler Handzeichen zur Verbesserung der Körperhaltung. In der richtigen Höhe öffnet der Schüler selbst seinen Hauptschirm. Erst wenn der Schirm des Schülers aufgeht, lassen die Lehrer los. Natürlich haben die Lehrer die Möglichkeit bei der Öffnung aktiv zu unterstützen. Am offenen Fallschirm wird der Schüler durch Funk unterstützt, damit eine sichere Landung im vorgesehenen Landegebiet gewährleistet ist.

Mit jedem Level kommen weitere Aufgaben hinzu. Ab dem vierten Level ist nur noch ein Lehrer dabei. Wurde der siebte Level erfolgreich abgeschlossen, darf der Schüler nun alleine aus einem Flugzeug springen, bis er die für die Lizenzprüfung vorgeschriebene Sprunganzahl erreicht.

Bis zum Erreichen des 23. Sprunges befindet sich der Sprungschüler im sog. „Schülerstatus“. D.h. er springt unter Aufsicht eines Lehrers. In dieser Zeit erhält der Schüler auch weitere Ausbildung durch seinen Lehrer. Vorgeschrieben durch den Verband mit den sog. Befähigungsnachweisen, wie z.B.: die Einweisung in das Formationsspringen. Neben der Theoretischen Prüfung absolviert der Schüler dann die praktische Prüfung mit dem 24. und 25. Sprung vor einem Prüfungsrat.

Keine Angst, hier werden nur Fähigkeiten abgefordert, die bereits in der Ausbildung durchgeführt wurden. Danach erhält der Schüler die Lizenz, welche eine lebenslange Gültigkeit besitzt.

Flying Bones AFF
Flying Bones AFF

Ausbildungsvoraussetzung

  • Mindestalter 14 Jahre
  • Bei Minderjährigen die amtlich beglaubigte Zustimmungserklärung des gesetzlichen Vertreters
  • Tauglichkeitsattest eines Sport- oder Hausarztes
  • Lichtbildausweis (Personalausweis o. Reisepass)
  • Nachweis über Teilnahme an 1.-Hilfe-Kurs
  • 3 Passbilder

Prüfung & Lizenz

  • Voraussetzung: mindestens 23 Freifallsprünge
  • Theorie: Multiple Choice Test
  • Praxis: 2 Sprünge aus 1.200 und mind. 3.000 Metern
  • Lizenz unbefristet gültig

Die Durchführung eines Fallschirm-Tandemsprungs vorab ist nicht zwingend erforderlich, aber durchaus hilfreich.

Tauglichkeitsattest
Unterlagen für den Arzt
AFF Handzeichen

Was kostet eine AFF-Ausbildung?

Die Gesamtkosten für die Ausbildung zum Fallschirmspringer sind von der aktuellen Preisentwicklung und natürlich vom persönlichen Lernfortschrift abhängig. Pauschale Aussagen sind daher nur sehr grobe Schätzungen. Detaillierte und aktuelle Preisangaben zu den einzelnen Ausbildungsabschnitten erläutern wir Dir gerne im persönlichen Gespräch und freuen uns auf Deine direkte Kontaktaufnahme.

Du hast noch Fragen, oder willst dich gleich anmelden? Dann nutze unser Kontaktformular oder ruf uns an. Wir beraten dich gerne und beantworten alle offenen Fragen!

Tanja & Sascha Bone

Mobil: +49 (0)176 / 21135146

Ausbildung für Tandem-Berechtigung

Ausbildung zum Erwerb der Passagierflugberechtigung
(Tandem-Berechtigung) gem. §84a LuftPersV

Die Ausbildung zum „Tandem-Master“ findet jederzeit nach Absprache in Tannheim bei Memmingen statt.

Fallschirmspringen lernen

AFF – Fallschirmsprung Ausbildung in Bayern, Allgäu und am Bodensee.

Auf dieser Seite stellen wir euch kurz die Inhalte und den Ablauf der beschleunigten Freifall-Ausbildung, kurz AFF (Accelerated FreeFall), vor.

Flying Bones AFF
Flying Bones AFF

AFF-Ausbildungtermine

  • Ab zwei Personen indivduelle Termine jederzeit möglich

Termine bei Anmeldung ab 2 Personen, o.a. Termine beziehen sich auf die Bodenausbildung in Theorie und Praxis. Sprünge finden jeweils an den Folgetagen bzw. Sprungtagen gem. Sprungkalender Flyingbones Skydiving e.V. statt. Die Ausbildung findet am Sprungplatz in Tannheim bei Memmingen in Bayern statt.

Wie läuft eine AFF-Ausbildung ab?

Die AFF-Ausbildung wurde in den USA entwickelt und ist die modernste und schnellste Methode um das Fallschirmspringen zu erlernen. Sie ist in sieben Levels gegliedert. In diesen Levels gibt es bestimmte Lernziele. Pro Level ist ein Sprung geplant; erreicht der Schüler die Lernziele nicht, muss der Sprung wiederholt werden.

Nach der Theorieausbildung mit praktischen Übungen (Dauer ca. 1,5 Tage) springt der Schüler mit zwei speziell ausgebildeten, sehr erfahrenen Sprunglehrern (AFF-Lehrern) bereits bei seinem ersten Sprung aus rund 4.000m Höhe. Die beiden Lehrer halten den Schüler im Flugzeug an Armen und Oberschenkeln und springen zu dritt gemeinsam ab.

Im Freifall führt der Schüler diverse Aufgaben durch, die vorab am Boden geübt wurden. Von den Lehrern bekommt der Schüler Handzeichen zur Verbesserung der Körperhaltung. In der richtigen Höhe öffnet der Schüler selbst seinen Hauptschirm. Erst wenn der Schirm des Schülers aufgeht, lassen die Lehrer los. Natürlich haben die Lehrer die Möglichkeit bei der Öffnung aktiv zu unterstützen. Am offenen Fallschirm wird der Schüler durch Funk unterstützt, damit eine sichere Landung im vorgesehenen Landegebiet gewährleistet ist.

Mit jedem Level kommen weitere Aufgaben hinzu. Ab dem vierten Level ist nur noch ein Lehrer dabei. Wurde der siebte Level erfolgreich abgeschlossen, darf der Schüler nun alleine aus einem Flugzeug springen, bis er die für die Lizenzprüfung vorgeschriebene Sprunganzahl erreicht.

Bis zum Erreichen des 23. Sprunges befindet sich der Sprungschüler im sog. „Schülerstatus“. D.h. er springt unter Aufsicht eines Lehrers. In dieser Zeit erhält der Schüler auch weitere Ausbildung durch seinen Lehrer. Vorgeschrieben durch den Verband mit den sog. Befähigungsnachweisen, wie z.B.: die Einweisung in das Formationsspringen. Neben der Theoretischen Prüfung absolviert der Schüler dann die praktische Prüfung mit dem 24. und 25. Sprung vor einem Prüfungsrat.

Keine Angst, hier werden nur Fähigkeiten abgefordert, die bereits in der Ausbildung durchgeführt wurden. Danach erhält der Schüler die Lizenz, welche eine lebenslange Gültigkeit besitzt.

Flying Bones AFF
Flying Bones AFF

Ausbildungsvoraussetzung

  • Mindestalter 14 Jahre
  • Bei Minderjährigen die amtlich beglaubigte Zustimmungserklärung des gesetzlichen Vertreters
  • Tauglichkeitsattest eines Sport- oder Hausarztes
  • Lichtbildausweis (Personalausweis o. Reisepass)
  • Nachweis über Teilnahme an 1.-Hilfe-Kurs
  • 3 Passbilder

Prüfung & Lizenz

  • Voraussetzung: mindestens 23 Freifallsprünge
  • Theorie: Multiple Choice Test
  • Praxis: 2 Sprünge aus 1.200 und mind. 3.000 Metern
  • Lizenz unbefristet gültig

Die Durchführung eines Fallschirm-Tandemsprungs vorab ist nicht zwingend erforderlich, aber durchaus hilfreich.

Tauglichkeitsattest
Unterlagen für den Arzt
AFF Handzeichen

Was kostet eine AFF-Ausbildung?

Die Gesamtkosten für die Ausbildung zum Fallschirmspringer sind von der aktuellen Preisentwicklung und natürlich vom persönlichen Lernfortschrift abhängig. Pauschale Aussagen sind daher nur sehr grobe Schätzungen. Detaillierte und aktuelle Preisangaben zu den einzelnen Ausbildungsabschnitten erläutern wir Dir gerne im persönlichen Gespräch und freuen uns auf Deine direkte Kontaktaufnahme.

Du hast noch Fragen, oder willst dich gleich anmelden? Dann nutze unser Kontaktformular oder ruf uns an. Wir beraten dich gerne und beantworten alle offenen Fragen!

Tanja & Sascha Bone

Mobil: +49 (0)176 / 21135146

Ausbildung für Tandem-Berechtigung

Ausbildung zum Erwerb der Passagierflugberechtigung
(Tandem-Berechtigung) gem. §84a LuftPersV

Die Ausbildung zum „Tandem-Master“ findet jederzeit nach Absprache in Tannheim bei Memmingen statt.